Der Sportplatz - Neuigkeiten
zur Übersicht

Auftritt bei der Folklorelawine in Kolkwitz

Die Schulleitung | 26.07.2017



Am 09.07.2017 fand erstmals die 17. Folklorelawine in Kolkwitz statt und wir Schüler der Grundschule Krieschow wurden eingeladen, das Vorprogramm zu gestalten. Das ist für uns eine leichte Aufgabe gewesen, denn wer kann eine Reise durch das Land der Sorben und Wenden besser unternehmen als Sorbischkinder, die es täglich in ihrem Sorbisch-Wendischunterricht erleben. So wurde mit den Schülern gemeinsam diskutiert, was für unsere Gäste das Wissenswerteste sei und wir entschlossen uns, eine Reise durch die sorbischen Jahresbräuche zu unternehmen. Trachten wurden ausgeliehen, Schnäbel gebastelt, Kostüme bestellt, die Akkordeons gestimmt und Mareikes Tanzmäuse mit alarmiert, die ihren wunderschönen Bändertanz präsentieren wollten.
Gesagt, getan – am 09.07.2017 trafen wir uns pünktlich um 10:00 Uhr am Kolkwitz-Center.
Frau Schillow, unsere Schulsekretärin, erklärte sich bereit, einige Schülerinnen in ihre wunderschönen sorbischen Trachten schlüpfen zu lassen.
Um 11:00 Uhr begrüßten wir traditionell mit Brot und Salz die ersten Folkloristen aus Zypern, Italien, Indonesien und Russland. Die Musiker „nA und“ ließen die Annemarie-Polka erklingen und schon wurde getanzt, selbst Landrat Altekrüger ließ es sich nicht nehmen, ein Tänzchen zu wagen. Alle waren schon in bester Feierlaune, es wurden Fotos gemacht mit unseren Schülern und anderen Folkloristen.
Um 11:30 Uhr war unsere Grundschule an der Reihe. 32 Schüler präsentierten ein 30-minütiges Programm, das von unseren Ansagern, Berenike Rauth in sorbischer Sprache und von Leonie Grönert in deutscher Sprache, begleitet wurde.
Die Vogelhochzeit, das Zampern und Zapust, wo natürlich die Annemarie-Polka in sorbischer Sprache gesungen wurde, gehörten zum ersten Teil. Vielen Dank, liebe Musiker der Gruppe „nA und“ für die tolle Begleitung. Das Osterlied „Daj mè jadno jajko“ ließ noch einmal bei der Schülern und Gästen Jubel hervorbringen.
Aber auch das Maibaumaufstellen und der dazugehörige Bändertanz brachten großen Beifall hervor. Danke an die Familien Hanschkatz, Siebert und Janusz für diese Organisation. Im weiteren Verlauf konnten sich die Gäste Informationen über das Hahnrupfen und über das berühmte „Jansojcki bog“ einholen. Ausgeschwitzt, aber hoch erfreut über den tollen Applaus der Gäste, beendeten wir unser Programm.

Liebe Eltern, an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön, dass Sie es Ihrem Kind ermöglicht haben, an dieser Folklorelawine teilzunehmen. Sie sind SPITZE und wir freuen uns auf eine weitere engagierte Zusammenarbeit im neuen Schuljahr. Ein recht herzliches DANKESCHÖN gilt unserem Schulförderverein für die finanzielle Unterstützung beim Ausleihen der sorbischen Trachten.

Ich wünsche allen Kindern und ihren Eltern erholsame und erlebnisreiche Ferien. Bleiben Sie gesund und wir freuen uns schon jetzt auf ein neues und interessantes Schuljahr.